Talsperren – Warum sie dem Klima schaden

Nutzen vs. Problematik

Talsperren und Stauseen dienen dem Hochwasserschutz und sorgen für Trinkwasser. Doch mit dem Laufe der Zeit setzen sie sich mit Sedimenten zu und das ist problematisch. Das liegt daran, dass die enthaltenen organischen Stoffe am Grund eines Gewässers, wo kein Sauerstoff vorhanden ist, in Methan umwandelt werden. 

Aktuelle Studien gehen davon aus, dass Stauseen weltweit ca. 24 Millionen Tonnen Methan pro Jahr freisetzen, was eine Menge von 6 % des weltweiten Methan-Ausstoßes ausmacht.

Mögliche Maßnahmen

Um dem entgegenzuwirken, gibt es die Möglichkeit die Sedimente auszuheben. Das ist allerdings sehr aufwendig und die Sedimente müssten als Sondermüll auf Deponien entsorgt werden. Diese Variante ist also wenig ökologisch und sehr teuer.

Als Alternative hat die Firma SedimentWorks eine umweltfreundlichere Methode entwickelt. Unter Wasser werden die Sedimente aufgewirbelt und das entweichende Methan abgepumpt. Zukünftig kann das Gas potenziell zur Energieversorgung genutzt werden. Zusätzlich werden Teile der Sedimente durch einen Schlauch in den Bach hinter der Staumauer eingeleitet, ohne das Wasser zu verlassen. So wird das natürliche Gleichgewicht wiederhergestellt.

Talsperren - Warum sie dem Klima schaden 1
Bildquelle: https://sedimentworks.de/
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SedimentWorks

Im Jahr 2022 hat die Firma für ihre Entwicklung den größten amerikanischen Technologie-Wettbewerb im Wasserbereich gewonnen. Ursprünglich gab es 77 Bewerber:innen, gegen die sich das junge Unternehmen durchsetzen konnte. Jetzt sind sie mit ihrer Konstruktion beispielsweise auf der Wupper-Vorsperre unterwegs.


Bildquelle: Pixabay

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Klimaanpassung

Was macht Kopenhagen in Bezug auf Hochwasser so besonders?

Urbane Regenwasserspeicherung in Kopenhagen: Ein Modell für Nachhaltigkeit In Zeiten des Klimawandels und wachsender urbaner Räume wird das Management von Regenwasser zu einer immer wichtigeren Herausforderung für Städte weltweit. Kopenhagen hat sich dabei als Vorreiter

Weiterlesen »
Bildung

Sonnencreme: Die Wahl, die Haut und Umwelt schützt

Die Temperaturen steigen und die Sonne strahlt stärker denn je – um uns zu schützen, greifen wir selbstverständlich zur Sonnencreme. Doch während wir unsere Haut schützen, wer denkt an den Schutz der Natur? Umweltauswirkungen konventioneller

Weiterlesen »
Grün

Camping: IN der Natur und MIT der Natur

Heute, am letzten Schultag, beginnen viele Familien mit den Vorbereitungen für den langersehnten Sommerurlaub. Eine beliebte Urlaubsart, die Natur und Abenteuer verbindet, ist das Campen. Doch wie lässt sich diese Urlaubsform umweltfreundlich gestalten? Umweltbewusste Anreise

Weiterlesen »
X