Mikroplastik

Einleitung

Mikroplastik ist ein Problem, das weltweit Aufmerksamkeit erregt. Es handelt sich dabei um winzige Plastikpartikel, die kleiner als 5 Millimeter sind. Diese Partikel können aus vielen verschiedenen Quellen stammen, wie z.B. der Abnutzung von Autoreifen, der Verschmutzung von Gewässern durch Plastikmüll, der in Kleinstteile zerfällt oder dem Waschen von Kleidungsstücken aus synthetischen Materialien. Dabei lösen sich nämlich kleinste Fasern, die dann über das Abwasser ins die Umwelt gelangen können. Mikroplastik hat schwerwiegende ökologische Folgen und kann darüber hinaus auch Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben.

Tiere

Die Auswirkungen von Mikroplastik sind vielfältig, wobei die ökologischen Auswirkungen oft in engem Kontext mit dem Einfluss auf die Tierwelt stehen. Mikroplastik ist für die Fauna zum einen problematisch, da Tiere und andere Lebewesen die kleinen Partikel versehentlich aufnehmen können, da sie oft mit Nahrung verwechselt werden. Dies kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen, wie z.B. Verdauungsproblemen, die im schlimmsten Fall zum Tod führen können. Zum anderen kann Mikroplastik auch dazu führen, dass sich Schadstoffe im Körper von Tieren und Fischen anreichern. Wenn diese Tiere von Menschen verzehrt werden, können diese Schadstoffe auch auf den Menschen übertragen werden, was ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen kann.

Ökosystem

Eine weitere Folge von Mikroplastik ist die Veränderung des Ökosystems. Die kleinen Partikel können in Gewässern und Böden eindringen und sich aufgrund ihrer geringen Größe in verschiedenen Ökosystemen verbreiten. Dies kann die Nahrungsquellen von Tieren beeinträchtigen und somit auch Auswirkungen auf die gesamte Nahrungskette haben. Außerdem kann Mikroplastik die Qualität von Gewässern und Böden beeinträchtigen, da sie Schwermetalle und andere Giftstoffe binden können.

Mikroplastik 1
Bildquelle: https://pixabay.com/de/illustrations/plastikm%c3%bcll-ozean-verschmutzung-7617451/

Menschliche Gesundheit

Mikroplastik kann auch negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben. Die kleinen Partikel können durch die Nahrungskette auf den Menschen übertragen werden und so in den menschlichen Körper gelangen. Es wird vermutet, dass Mikroplastik auch Auswirkungen auf das menschliche Hormonsystem haben kann und somit zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen kann.

Lösungsansätze

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um das Problem des Mikroplastiks zu lösen. Die beste Variante ist es natürlich, den Einsatz von Plastik insgesamt zu reduzieren. Wenn weniger Plastik produziert und verwendet wird, gibt es auch weniger Mikroplastik in der Umwelt. Eine weitere Möglichkeit ist, bessere Abfallwirtschaftssysteme einzuführen, um sicherzustellen, dass Plastikmüll ordnungsgemäß entsorgt wird und nicht in Gewässer oder Böden gelangt. Eine weitere Option ist, den Einsatz von umweltfreundlichen Materialien wie biologisch abbaubaren Kunststoffen zu fördern.

Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten, um Mikroplastik zu entfernen. Einige Unternehmen haben bereits Geräte entwickelt, die Mikroplastik aus Gewässern entfernen können. Diese Geräte funktionieren ähnlich wie Staubsauger und saugen das Mikroplastik aus dem Wasser. Nichtsdestotrotz, das ist oft sehr (kosten-)aufwendig, daher: besser präventiv als retrospektiv.


Bildquelle: Pixabay

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Grün

Aussaatkalender 2024

Der Frühling steht vor der Tür, und mit ihm erwacht die Natur zu neuem Leben. Für Hobbygärtner und Selbstversorger ist dies die Zeit, in der sie ihre Aussaaten planen und vorbereiten. Ein Aussaatkalender ist dabei

Weiterlesen »
Grün

2. Nationalpark in NRW

Politik Die Landesregierung hat einem zweiten Nationalpark für NRW im Koalitionsvertrag zugestimmt. Da NRW das am dicht besiedelste Bundesland ist, soll ein Ausgleich für Natur und Tiere geschaffen werden. Vor ca. 20 Jahren wurde in

Weiterlesen »
Bildung

Das summen hat begonnen

Der Frühling wirft seine Schatten voraus Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen und dem zaghaften Erblühen der ersten Frühlingsblumen beginnt auch eine der faszinierendsten Zeiten des Jahres: die Wildbienen-Saison.  In diesem Jahr scheint der Beginn der

Weiterlesen »
X