Leitungswasser: Ein umweltfreundlicher Klimaschützer und Sommer-Held!

Ein kühles Glas Leitungswasser – erfrischend, belebend und gleichzeitig ein wahrer Champion im Kampf gegen den Klimawandel. In Zeiten zunehmender Umweltbelastung und Ressourcenknappheit gewinnt Leitungswasser als nachhaltige Alternative zu verpacktem Trinkwasser und anderen Getränken immer mehr an Bedeutung. Doch warum ist Leitungswasser so gut für den Klimaschutz, und wie unterstützt es uns gerade im Sommer? Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen!

Umweltfreundlicher als verpacktes Wasser:

Leitungswasser ist eine echte Öko-Wahl! Im Gegensatz zu Flaschenwasser, das in aufwendigen Prozessen abgefüllt, verpackt und transportiert werden muss, entsteht bei der Bereitstellung von Leitungswasser deutlich weniger CO2. Die Produktion von Plastikflaschen und der Transport erfordern erhebliche Energiemengen, die oft aus fossilen Brennstoffen stammen. Indem wir stattdessen auf Leitungswasser setzen, können wir unseren ökologischen Fußabdruck erheblich reduzieren und aktiv zum Klimaschutz beitragen.

Klimafreundlich durch geringe CO2-Emissionen:

Die Herstellung von verpacktem Wasser und kohlensäurehaltigen Getränken verursacht auch durch die verwendeten Kohlensäureflaschen zusätzliche CO2-Emissionen. Leitungswasser hingegen kommt fast ohne CO2-Ausstoß aus und ist somit klimafreundlich.

Leitungswasser im Sommer: Eine Wohltat für Körper und Umwelt:

Gerade in den heißen Sommermonaten ist der Konsum von Wasser besonders wichtig, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen und unseren Körper ausreichend zu hydrieren. Hier bietet uns Leitungswasser eine kostengünstige und umweltfreundliche Lösung. Ob zu Hause oder unterwegs – eine nachfüllbare Trinkflasche mit Leitungswasser ist der ideale Begleiter für jedermann, der einen aktiven Lebensstil pflegt.

Leitungswasser: Ein umweltfreundlicher Klimaschützer und Sommer-Held! 1
Bild von Doris Jungo auf Pixabay

 a tip: tap e.V. – Für den Zugang zu sauberem Leitungswasser:

Eine Organisation, die sich dem Einsatz von Leitungswasser verschrieben hat, ist der Verein a tip: tap e.V. Dieser gemeinnützige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Zugang zu sauberem Trinkwasser in der Öffentlichkeit zu fördern. Dazu stellen sie an öffentlichen Orten, wie beispielsweise in Parks oder auf Veranstaltungen, sogenannte Trinkbrunnen zur Verfügung. Diese Brunnen sind mit gefiltertem Leitungswasser ausgestattet und ermöglichen es den Menschen, ihre Trinkflaschen kostenlos aufzufüllen.

Der Verein a tip: tap e.V. sensibilisiert die Bevölkerung für den umweltfreundlichen Umgang mit Ressourcen und setzt sich für eine nachhaltige Zukunft ein. Durch die Reduzierung von Plastikmüll und den Verzicht auf verpacktes Wasser leistet a tip: tap e.V. einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz und sensibilisiert die Gesellschaft für den sorgsamen Umgang mit unserer Umwelt.


Titelbild von Jonas KIM auf Pixabay

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Leben

Festivalsommer 24 nachhaltig genießen

Der Festivalsommer Bald ist es wieder so weit, der Festivalsommer 24 steht vor der Tür und auch bei mir beginnen so langsam die Vorbereitungen für den Weg nach Weeze. Festivals sind ein Ort der Freude,

Weiterlesen »
X