Innovationen: Nachhaltige Baumaterialien

Der Klimastein

Die weltweite Zementproduktion ist für 8 % der CO2-Emissionen verantwortlich. Daher hat das deutsche Unternehmen „Rinn“ eine Alternative für klassische Pflastersteine entwickelt.

Die Steine bestehen nur in der äußeren Hülle aus Beton. Im Inneren sind sie mit Hüttensandmehl, einem Abfallprodukt aus der Stahlindustrie, gefüllt. Trotzdem besitzen sie die gleiche Belastbarkeit und unterscheiden sich auch optisch nicht von klassischen Ziegelsteinen.

Dadurch spart diese Alternative 90 % Zement ein. Insgesamt entstehen somit 65 % weniger CO2-Emissionen.

Studie: Stromspeichernder Zement

Am MIT wurde ein Zement entwickelt, der zukünftig Strom speichern soll.

Er kann Sonnenenergie aufnehmen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder abgeben.

Diese Eigenschaft wird durch die Beimischung von Ruß erreicht, welches eine sehr gute Leitfähigkeit besitzt.

Um täglichen Bedarf einer Familie zu decken, reicht die Fläche des Gebäudefundamentes eines Einfamilienhauses, so die Forschenden.

Was noch aussteht: Die Untersuchung, wie sich diese Eigenschaften verhalten, wenn der Zement zu baufähigem Beton verarbeitet wird. Ruß reduziert die Festigkeit der Zementmasse, deswegen gilt es die Belastbarkeit unter die Lupe zu nehmen.

Weitere ökologische Baustoffe

Folgende Kriterien sind bei der Beurteilung wichtig: Natürlichkeit, Recyclingfähigkeit, Regionalität, Nachwachsbarkeit. Anhand dieser Kriterien gelten folgende Baustoffe als nachhaltig:

  • Holz
  • Kork
  • Lehm
  • Naturstein
  • Reet
  • Ton
  • Ziegel
Innovationen: Nachhaltige Baumaterialien 1
Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/holzhaus-wald-kabine-h%C3%BCtte-haus-5990155/


Bildquelle: Pixabay

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Uncategorized

Schottergärten auch 2024 noch ein Problem

Schottergärten … sind in den letzten Jahren zu einem kontroversen Thema geworden. Auf der einen Seite werden sie oft als pflegeleichte Lösung für (Vor)gärten angepriesen, während auf der anderen Seite Umweltschützer und Gartenliebhaber Bedenken hinsichtlich

Weiterlesen »
Energie

Energiewende im Mikrokosmos: Bio-Batterien als grüne Zukunftstechnologie

Relevanz In einer Welt, die von der Notwendigkeit einer nachhaltigen Energieversorgung geprägt ist, rücken innovative Technologien in den Fokus, umweltfreundliche Alternativen zu konventionellen Energiequellen zu entwickeln. Eine vielversprechende und faszinierende Lösung auf diesem Gebiet sind

Weiterlesen »
Grün

Aussaatkalender 2024

Der Frühling steht vor der Tür, und mit ihm erwacht die Natur zu neuem Leben. Für Hobbygärtner und Selbstversorger ist dies die Zeit, in der sie ihre Aussaaten planen und vorbereiten. Ein Aussaatkalender ist dabei

Weiterlesen »
X