Patenschaft im Mülheimer Tiergehege Witthausbusch

Vorwort

Liebe Tierfreunde, wir möchten den Blog heute dazu Nutzen eure Aufmerksamkeit auf eine dringende Angelegenheit zu  lenken.

Das Tiergehege in Mülheim an der Ruhr ist momentan auf eure großzügige Unterstützung angewiesen! Die Pflege und Versorgung einer Tierfamilie erfordert erhebliche finanzielle Mittel, und die Träger sind daher auf viele engagierte Paten und Patinnen angewiesen.

Wenn Sie Interesse haben, Pate oder Patin für Ihre Lieblingstiere zu werden, dann möchten wir Ihnen heute alle wichtigen Informationen geben und Sie an die richtigen Stellen weiterleiten.

Doch was ist das Tiergehege eigentlich?

Das Tiergehege im Witthausbusch wurde als „freiwillige Leistung“ des städtischen Grünflächenamtes betrachtet, das sich intensiv um die Belange des Parks kümmert. Aufgrund von begrenzten personellen und finanziellen Ressourcen geriet jedoch die Attraktivität dieser bedeutenden Naherholungsmöglichkeit in Mülheim immer wieder in Frage und stand unter Finanzierungsvorbehalt.

Dank Neukonzeptionierung sowie Spenden, Sponsoring und Stiftungen konnte dieser negative Trend im Jahr 2010 umgekehrt werden. Im Zuge der Qualifizierung zum Umweltbildungsstandort wurde gezielt der Bestand an alten und gefährdeten Haustierrassen ausgebaut und erweitert.

Die Volieren und Gehege wurden neu gestaltet, und die Haltungsbedingungen wurden optimiert. Heute ist es selbstverständlich, dass Ziegen über Kletterfelsen und Natursteinstufen balancieren, Schafe Rasenflächen beweiden und Hühnervögel Scharrbereiche sowie eine Staubbadeanlage für ihr natürliches Verhalten vorfinden.

Auf dem gut 2000 Quadratmeter großen Gelände beleben neben weniger seltenen Gänse-, Enten-, Hühner-, Meerschweinchen-, Mäuse- und verschiedenen Ziervogelrassen vor allem Weiß Gehörnte Heidschnucken, Walliser Schwarznasenschafe, Thüringer Waldziegen, Marderkaninchen, Cröllwitzer Puten, Appenzeller Spitzhauben und Pommernenten das Tiergehege. Aufgrund des begrenzten Platzangebots können derzeit keine Großtiere wie Schweine, Esel, Pferde oder Rinder gehalten werden.

Das größere Wildgehege, auch bekannt als „Wildgatter“, erstreckt sich über circa 6000 Quadratmeter in einer Tallage des Witthausbusch-Parks im Wald und beherbergt Damwild. Das Wildgehege sowie der Arche-Park Witthausbusch werden durch Spenden und Stiftungsmittel unterstützt, um beide Anlagen attraktiv und tierschutzgerecht zu erhalten.

Patenschaften für die Tierfamilien

Schafe160,- EuroGänse60,- Euro
Ziegen130,- EuroEnten50,- Euro
Damwild100,- EuroHühner40,- Euro
Kaninchen 25,- EuroSittiche30,- Euro
Meerschweinchen 20,- EuroFinken15,- Euro
Mäuse 15,- Euro 
Patenschaft im Mülheimer Tiergehege Witthausbusch 1
Bild von Jürgen auf Pixabay

Und wie werde ich nun Pate oder Patin ?

Wenn Sie eine Tierfamilie ausgewählt haben, können Sie den Tierpark telefonisch kontaktieren oder eine E-Mail schreiben.

Ansprechpartnerin: Kerstin Braun
Telefon: 0208 455 6705
Kontakformular: hier klicken

Bankverbindung

Sparkasse Mülheim an der Ruhr
IBAN-Nummer: DE78 3625 0000 0300 0001 00

Bitte tragen Sie unter Betreff den Namen der Patin oder des Paten und das Stichwort „Tiergehege“ ein sowie die gewünschte Tierfamilie.

Info:

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Sofern gewünscht erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Benefits:

Einmal im Jahr feiert der Tierpark einen Tag zu Ehren unserer Patenschaften und Spenden.

Während dieses besonderen Tages haben Sie die Gelegenheit, die Ställe zu besuchen und eine direkte Verbindung zu den Tieren herzustellen, indem Sie „innerhalb des Tiergeheges“ mit ihnen in Kontakt treten.

Mit Zustimmung der alles Beteiligten werden alle Namen in voller Länge auf unserer Patenschaftstafeln aufgeführt.

Wir möchten Sie auch ermutigen, eine Patenschaft  als Geschenk in Betracht zu ziehen. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, jemandem eine ganz besondere Freude zu bereiten.


Titelbild: Bild von NoName_13 auf Pixabay

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Leben

Festivalsommer 24 nachhaltig genießen

Der Festivalsommer Bald ist es wieder so weit, der Festivalsommer 24 steht vor der Tür und auch bei mir beginnen so langsam die Vorbereitungen für den Weg nach Weeze. Festivals sind ein Ort der Freude,

Weiterlesen »
X