Osterspecial: Natürlich Eier färben

EIER FÄRBEN

Ostern wirft seine Schatten voraus und viele Eltern planen mit Ihren Kindern passend zum Fest bunte Eier zu färben. Im Gegensatz zu den im Supermarkt erhältlichen Eier kann so auf die Inhaltsstoffe geachtet werden. Gefärbte Eier aus dem Supermarkt sind selbstverständlich genießbar, doch können sie beispielsweise Azofarbstoffe enthalten, welche gerade bei Kindern zu Hyperaktivität führen könnte. Achten Sie deshalb, wenn Sie sich dennoch für den Kauf gefärbter Eier entscheiden, auf den Warnhinweis „Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen“. Dieser muss deutschlandweit auf der Verpackung mit angegeben werden.

Alternativ bieten sich beispielsweise gefärbte Eier aus dem Reformhaus oder dem Bioladen an, da diese meistens mit natürlichen Färbemitteln gefärbt werden.

Wenn Sie sich hingegen entscheiden Eier selber zu färben, dann eignen sich folgende Lebensmittel:

Gelb: Kurkuma
Orange: Karotten oder Zwiebel
Hellrot: Rote Zwiebeln bzw. Schalotte
Dunkelrot: 
Rote Beete oder
Hellgrün: Spinat, Petersilie, Brennnessel, 
Gelbgrün: Grüner Tee bzw. Mate-Tee
Hellblau: Rotkohl
Dunkelblau: Heidelbeeren
Braun: Kaffee oder Schwarzer Tee

 

Eier Natürlich selber Färben

Um Eier zu Färben benötigen wir zuerst einmal einen Sud.
Dieser kann zum Beispiel durch aufkochen der jeweiligen Lebensmittel erfolgen. Hierfür kocht man rund 1 Liter Wasser mit beispielweise Schalen, Stücken oder zerdrückten Früchten kurz auf und lässt es dann mindestens 20 Minuten ziehen. Je nach Zutat und Zeit kann die Intensität natürlich variieren. Daher empfiehlt es sich, einfach mal verschiedene Lebensmittel zu probieren.

Wichtig: Reste vor dem Färben z. B. durch ein Sieb entfernen.

Wenn der Sud fertig ist, können die gekochten Eier über Nacht in den Sud eingelegt werden. 

Alternativ können die Eier auch mit dem Sud gekocht werden. Das geht schneller, jedoch ist die Färbung bei der anderen Methode zumeist intensiver.

 

Neben der Auswahl der passenden Farben ist auch die Wahl der „richtigen“ Eier ein wichtiges Thema. Wir empfehlen Eier aus biologischer Haltung mit Bruderschutz (d.h. ohne Kükenschreddern).

Osterspecial: Natürlich Eier färben 1


Bildquelle:
Titelbild: silviarita auf Pixabay 
Beitragsbild: Henri1407 auf Pixabay 

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Konsum

Mülheimer Original: Moelmsche Honig

Wahrscheinlich hat jeder schon mal ein original Mölmscher Mädel oder Kerl kennengelernt.

Auch besser bekannt unter dem Namen Apis mellifera oder unter dem deutschen Namen Westliche Honigbiene.

Die fleißigen Bienchen welche für den leckeren Frühstückaufstrich oder das natürliche Süßungsmittel zuständig sind, fliegen natürlich auch im Mülheimer Stadtgebiet und versorgen Mülheimer Bürger mit ihren leckeren Naturstoffen.

Weiterlesen »

Altbekanntes im neuen Gewand

Wir haben unserer Website einer Verjüngungstour unterzogen und dabei viele Kleinigkeiten und Komfortfunktionen angepasst.
Aktuell werden noch einige Beiträge und Termine händisch auf der neuen Website eingetragen.
Deshalb kann es passieren, dass einzelne Artikel temporär nicht verfügbar sind.
Wir arbeiten weiter daran, die Beiträge zeitnah wieder komplett online zu stellen.
 
Festliche Grüße
Ihr MIK-Team
X