Mülheimer Obstgarten

Apfelsorten

Pink Lady, Braeburn, Boskop, Golden Delicious – Apfelsorten, die wahrscheinlich jeder aus dem Supermarkt kennt. Wenn wir vor dem Obstregal stehen, kommt uns die Auswahl vielleicht ausreichend vor; aber vor 100 Jahren war diese Auswahl um einiges größer. Es gab hunderte, vor allem regionale Sorten. Doch wo sind diese Sorten geblieben? Viele wurden von modernen, an den heutigen Handel angepassten Sorten verdrängt.  Einigen Liebhabern liegt allerdings viel daran, die alten Sorten wieder weiter zu verbreiten bzw. aufrecht zu erhalten. 

Mülheimer Obstgarten e.V.

Um alte Obstsorten zu schützen, hat sich der Mülheimer Obstgarten e.V. zur Aufgabe gemacht, den Anbau zu fördern. Dieser soll vor allem dezentral auf Streuobstwiesen und in Haus- und Kleingärten stattfinden. In Zusammenarbeit mit Privatpersonen, Naturschutzvereinen und Kommunen ist mittlerweile ein großes Netzwerk entstanden. Aktuell bringt dieses ca. 600 Obstbäume hervor. Neben Äpfel zählen dazu auch Kirschen, Birnen und pflaumenartige Obstsorten. 

Außerdem organisiert der Verein regelmäßig Ausstellungen, Verkostungen und Seminare. Diese dienen der Sensibilisierung und dem Informationsaustausch, z.B. über die Pflege und Vermehrung von Obstbäumen. 

Vorteile von „alten“ Apfelsorten

Die Sorten, die vor 1920 gezüchtet wurden, kommen in der Regel ohne Chemie aus. Somit sind diese Sorten ökologischer und möglicherweise auch gesünder.

Außerdem werden diese Sorten häufig besser von Allergikern vertragen.

Weitere Infos

Wer Interesse an diesen alten Sorten hat, findet sie meist noch nicht in Märkten. Das liegt daran, dass der Pflückaufwand sehr hoch ist. Daher wird das Obst häufig vom Baum „geschüttelt“. Das führt dann dazu, dass es nicht mehr als Tafelobst verkaufsfähig ist. 

Wer an kleineren Mengen interessiert ist, kann sich per E-Mail an diese Adresse richten: mh-obstgarten@posteo.de.

Wer bei der Lagerung alles richtig machen will, lagert die Äpfel kühl, eher feucht und dunkel. Zum Beispiel im Keller oder der Garage. Am besten werden die Äpfel mit dem Stiel nach unten aufbewahrt.

Termine

24.09.2023 – Obstwiesenfest vom NABU Ruhr bzw. NAJU Essen/Mülheim

14.10.2023 – „Mülheimer Obstgarten im Kloster Saarn“

Weitere Infos zu den Terminen unter mh-obstgarten@posteo.de


Bildquelle: Pixabay

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Grün

2. Nationalpark in NRW

Politik Die Landesregierung hat einem zweiten Nationalpark für NRW im Koalitionsvertrag zugestimmt. Da NRW das am dicht besiedelste Bundesland ist, soll ein Ausgleich für Natur und Tiere geschaffen werden. Vor ca. 20 Jahren wurde in

Weiterlesen »
Bildung

Das summen hat begonnen

Der Frühling wirft seine Schatten voraus Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen und dem zaghaften Erblühen der ersten Frühlingsblumen beginnt auch eine der faszinierendsten Zeiten des Jahres: die Wildbienen-Saison.  In diesem Jahr scheint der Beginn der

Weiterlesen »
Engagement

Amphibienwanderung 2024

Was ist die Amphibienwanderung und wann findet sie statt? Kröten und andere Amphibien wandern jedes Jahr gegen Ende des Winters aus ihrem Heimathabitat zu den Laichgewässern. Dafür müssen es mindestens 6°C in der Nacht sein.

Weiterlesen »
X