Mach dein Ding!

bg-kreise-bottom-green

Über das Projekt

Gute Ideen für den Klimaschutz

Gute Ideen für Klimaschutz im Alltag gibt es viele. Um diese umzusetzen, braucht eine Gesellschaft möglichst viele Menschen, die Lust haben sich zu engagieren. Doch oft fehlen die finanziellen Mittel dazu.

Die Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V. kann hier mit einer Projektförderung durch die Sparkassen-Stiftung helfen.

Bewirb dich für eine Projektförderung mit guten Ideen für den Klimaschutz.

Wie funktioniert’s?

Wer kann sich hier bewerben?

Initiativen, Schulklassen, Kitas oder auch Privatpersonen können sich jederzeit bewerben.

Was wird gefördert?

Es werden Umweltprojekte gefördert, die sich für Themen des Klimaschutzes in Mülheim an der Ruhr einsetzen und als positives Beispiel dienen können.
Grundvoraussetzung für die Förderung ist, dass das Vorhaben einer Allgemeinheit zugutekommt und möglichst offen ausgelegt ist.

Zu den geförderten Projekten können zählen: Aktionen, Veranstaltungen, Exkursionen, Feste, Projekte. Dieses sollten stets den Klimaschutz im Fokus haben uns sich an bestimmte Richtlinien halten.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Bei der Beschaffung und Durchführung gibt es Folgendes zu beachten:

Vermeidung von Müll, das heißt auf eine angemessene Menge von Werbemitteln achten.

Werbematerialien sollten nicht übermäßig und wenn auf 100 % Recyclingpapier gedruckt werden.

Neu angeschaffte Produkte und Materialien sollen so klimafreundlich wie möglich sein, das heißt es soll möglichst regional, fair und ökologisch produziert werden.

Welche Kosten werden gefördert?

Material für handwerkliche Tätigkeiten
Benötigte Werbemittel
Material für die Durchführung von Aktionen
Reisekostenzuschüsse für den ÖPNV
Honorarkosten

Wie bekomme ich das Geld und wieviel?

Stelle per Antragsformular einen Antrag bei der Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V.

Erkläre, was dein Projekt für den Umweltschutz leisten kann und wieviel Geld dafür nötig ist (kurze Kostenaufstellung).

Die Höchstfördersumme beträgt maximal 400,00 €.

Wichtig: Die Kostenerstattung erfolgt erst nach Ablauf des Projektes per Einreichung eines “Antrags auf Auslagenerstattung” und aller Originalbelege (Quittungen, Rechnungen, Bons).

Anleitung zur Abrechnung von Kosten

Entstandene Kosten können nur so erstattet werden:

  1. Originalbelege sammeln.
  2. “Bitte um Auslagenerstattung” von unserer Homepage herunterladen und ausfüllen.
  3. Vollständige Originalbelege und ausgefüllte “Bitte um Auslagenerstattung” zeitnah bei uns einreichen.
Wie schnell geht das?

Die Mülheimer Initiative für Klimaschutz e. V. berät über die eingegangenen Anträge und meldet sich innerhalb von 14 Tagen nach Antragstellung.

Ansprechpartnerin

Anika Füger
Projektkoordination
Tel 0208 299 85 90
Mail: anika.fueger@klimschutz-mh.de

Meine Bürozeiten: montags 9.30-16.00 Uhr und nach Vereinbarung

bg-kreise

Mitmachen

Bleiben Sie an uns dran. Machen Sie mit!

MITGLIED WERDEN

Engagieren Sie sich für mehr Lebensqualität in Mülheim an der Ruhr.

SPENDEN

Unterstützen Sie die Mülheimer Initiative für Klimaschutz.

NEWSLETTER

Bleiben Sie ganz bequem per E-Mail auf dem Laufenden.

Facebook

Mehr über uns und unsere Aktivitäten gibt es bei Facebook.

X

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen