Wir zeigen Gesicht

bg-kreise-bottom-green

Infos unserer Mitglieder

Bündnis 90/Die Grünen

Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Mülheim an der Ruhr

Die Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. sehen wir als einen wichtigen Akteur im kommunalen Klimaschutz. Wegen zahlreicher Vernetzungs- sowie Beratungsangebote, aber auch durch praktische Projekte, wie z.B. dem einzigen in Mülheim ausleihbaren E-Lastenrad, freuen sich die Mülheimer Grünen über den Weiterbestand des Vereins und bleiben gerne Mitglied.

Hans-Gerd Bachmann

Mitglied des Mülheimer Inititiave für Klimaschutz e.V.

Herr Prof. Dieter Oesterwind, Lehrbeauftragter der Hochschule Düsseldorf für Energiewirtschaft, und ich hatten gemeinsam die Idee zur Gründung der MHer Klimainitiative. Damit waren wir im Gründungsjahr 2008 unserer Zeit voraus.

Inzwischen habe ich persönlich den Eindruck, dass wir hinsichtlich konkreter Maßnahmen zum Klimaschutz gegenüber einigen anderen Städten hintenan stehen. In der Politik, der Verwaltung und auch „auf der Straße„ wird Vieles gefordert; aber es hapert an konkreten und umfassenden Konzepten sowie deren Umsetzung. Letzteres war das ursprüngliche Ziel und es gab ja bereits erfolgreiche Ergebnisse, die lediglich kopiert werden müssten.

Frau Schniewind und der neu aufgestellte Vorstand unter Vorsitz von Herrn Dr. Leidinger haben inzwischen mit großem persönlichem Einsatz einen Re-Start der Klimainitiative vollzogen. Nun ist es aus meiner Sicht an der Zeit, diese Initiative sichtbar zu unterstützen.

Die Energiewende wird nur gelingen, wenn Bürger, Unternehmen und der Konzern Stadt MH in die gleiche Richtung arbeiten!

Glück Auf

Dr. Natalia Balcazar

Vorstandsmitglied des Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V.

Bereits bei der Gründung des Vereins war ich dabei. Ehrenamtlich habe ich seitdem zahlreichen Aktionen begleitet. Auch die Verzahnung zwischen den Verein und die ÖKOPROFIT®-Betriebe war mir wichtig, weil zusammen können wir mehr. Ich wohne leider nicht mehr in Mülheim an der Ruhr, mir ist trotzdem weiterhin ein Anliegen, den Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. zu unterstützen und aus dem Netzwerkaustausch eine Weiterentwicklung für alle – mich inklusive – zu ermöglichen.

David Krause

Mitglied des Mülheimer Inititiave für Klimaschutz e.V.

Ich möchte gerne so leben, dass alle Lebewesen glücklich und in Frieden zusammenleben. Ein solches Leben ist automatisch auch ein nachhaltiges.

Benita Labisch

Grünundgsmitglied des Mülheimer Inititiave für Klimaschutz e.V. und Vorstandsmitglied von 2008 bis 2019

Ich bemühe mich „umweltfreundlich“ zu leben und auch andere von dieser Haltung zu überzeugen. Zu erkennen bin ich an dem Mülleimerchen, das ich auf allen Spaziergängen dabei habe.

Dr. Gerd Labisch

Mitglied des Mülheimer Inititiave für Klimaschutz e.V.

Ich habe großes Interesse an umwelttechnischen Fragen, allein schon durch meine berufliche Tätigkeit.

Dr. Bernhard Leidinger

Vorstandsvorsitzender des Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V.

Wir haben es lange nicht geglaubt und sind zu spät gestartet. Aus heutiger Sicht hätten wir bereits vor 30 Jahren deutlich mehr auf den Klimaschutz achten müssen. Nun liegen die Beweise vor. Wir müssen dringend auf allen Ebenen handeln.
In allen Bereichen, angefangen mit Lebensmitteln, Garderobe und dem Wohnumfeld sowie der persönlichen Mobilität und weiter gehend mit der Energieversorgung, dem Transport und der industriellen Produktion müssen wir die Auswirkungen unseres Handelns auf die Lebensbedingungen zukünftiger Generationen berücksichtigen. Unsere Aufgaben:
Reduktion aller Emissionen und Abfälle durch Senkung und Umstellung aller Verbräuche. 
Dazu helfen neue Wohnkonzepte, neue Mobilitätskonzepte, neue Recyclingkonzepte und dien Verbesserung aller Prozesse.
Die Umstellung ist eine große Chance: Sie besteht aus der Anwendung von vielem, was sich bereits früher erfolgreich bewährt hat, sowie aus der Nutzung neuer Technologien, mit denen verbesserte Möglichkeiten geschaffen werden. Unsere Zukunft braucht gleichermaßen Herkunft und Innovation. 
Hierfür lohnt es sich, Einsatz zu zeigen. Lasst uns die Zukunft nachhaltig sichern!
Peter Meyer (ADAC NORDRHEIN e.V.)

Gründungsmitglied des Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. und Vorstandsmitglied von 2008 bis 2020

Ein Engagement für das Klima ist bei uns nicht Satzungsaufgabe, sondern auch gelebte Überzeugung!

Dr. Frank-Josef Schulte (RWW)

Mitglied des Mülheimer Inititiave für Klimaschutz e.V.

Wir sind für den Klimaschutz engagiert. Unser Trinkwasser wird unter hohem Einsatz regenerativer Energiequellen – unter anderem aus der eigenen Produktion mit unserem eigenen Wasserkraftwerk am Kahlenberg – gewonnen, aufbereitet und bereitgestellt. Wer von Mineralwasser aus Flaschen auf unser Leitungswasser umsteigt, schließt sich dem an, denn er spart CO2, vermeidet Plastikmüll und schont die Umwelt. Frischer, gesünder und preiswerter ist es sowieso!

Volker Weißhuhn

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V.

Durch die Mitarbeit im Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. möchte ich mit meinen Ideen, Anregungen und Projekten gute Beispiele zur Verbesserung der Energieeffizienz und des Klimaschutzes einbringen. Wichtig ist mir, auch die Umsetzung der Projekte unmittelbar zu erleben und zu gestalten.

Dr. Jürgen Zentgraf

Vorstandsmitglied des Mülheimer Inititiave für Klimaschutz e.V.

Nach Renteneintritt möchte ich meine langjährigen Erfahrungen der fachlichen und organisatorischen Beratung der Vereinstätigkeit widmen.

Holger Zwirner

Mitglied des Mülheimer Inititiave für Klimaschutz e.V.

Die Natur zu erhalten und Menschen für einen achtsamen Umgang mit unserem Planeten zu sensibilisieren, ist mir sehr wichtig.

Hagebaumarkt Baustoffzentrum Harbecke - Abteilung Garten- & Landschaftsbau

MITGLIED DES MÜLHEIMER INITITIAVE FÜR KLIMASCHUTZ E.V.

  • Weitere Informationen folgen in Kürze
Siepmann Holzbau GmbH

Siepmann Holzbau GmbH

Indem ich mehr Menschen vom nachhaltigen Bauen mit ökologischen Baustoffen überzeuge, kann ich als Inhaber eines Hausbaubetriebes einiges für den Klimaschutz tun. Denn der entscheidende Hebel für den Klimaschutz ist beim Bauen die Vermeidung von grauer Energie, die bereits bei der Herstellung konventioneller Baustoffe entsteht. Durch einen klimaneutralen Holzhausbau lassen sich diese Emissionen minimieren, zudem sind Häuser aus Holz riesige CO2-Speicher und CO2-Vermeider. Jedes Einfamilienhaus aus Holz erspart der Umwelt circa 60 Tonnen CO2. Gemessen an der jährlichen Gesamtzahl der Bauvorhaben im Ein- und Zweifamilienhausbereich, die sich auf circa 100.000 beläuft, könnten durch die Holzbauweise locker circa 6 Millionen Tonnen CO2 allein in Deutschland eingespart werden – und zwar Jahr für Jahr!

Weitere werden folgen...

Mitmachen

Bleiben Sie an uns dran. Machen Sie mit!

MITGLIED WERDEN

Engagieren Sie sich für mehr Lebensqualität in Mülheim an der Ruhr.

SPENDEN

Unterstützen Sie die Mülheimer Initiative für Klimaschutz.

NEWSLETTER

Bleiben Sie ganz bequem per E-Mail auf dem Laufenden.

Facebook

Mehr über uns und unsere Aktivitäten gibt es bei Facebook.

X

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen