unter Bildung, Energie, Engagement, Mobilität

Kulturerbe macht Schule

Unser kulturelles Erbe – das ist auch in Mülheim an der Ruhr an vielen Stellen sichtbar, als

  • (Einzel-)Baudenkmale – bspw. das Historische Rathaus in der Innenstadt (Denkmalliste Nr. 17), Aquarius in Styrum (Denkmalliste Nr. 481) und Schloß Broich (Denkmalliste Nr. 149),
  • Historische Parkanlagen – bspw. der Raffelbergpark (Denkmalliste Nr. 683),
  • Denkmalbereiche – bspw. Altstadt I – Kirchenhügel, Siedlung Mausgatt und Siedlung Heimaterde oder
  • Bodendenkmale – bspw. Schloß Styrum (Denkmalliste Nr. 174).

Das Mülheimer Denkmalverzeichnis reicht insgesamt bis zur Nr. 697. Von den damals so vielfältigen Denkmälern existieren leider heute einige gar nicht mehr.
Doch wie steht es um die restlichen Mülheimer Denkmäler?

Luftschadstoffe wie Stickstoff-, Kohlenstoffdioxid und Feinstaub sowie der mit ihnen belastete Niederschlag haben auf Denkmale stark schädigende Auswirkungen. Sie dringen in die Baumaterialien ein und führen dort zu strukturellen Veränderungen.[1]

Die Auswirkungen der schädlichen Umwelteinflüsse, welche auf unsere Denkmäler einwirken, können demnächst von Schüler*innen in einem spannenden geistes- und naturwissenschaftlichen Programm mit dem Namen „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ der Deutsche Stiftung Denkmalschutz erforscht werden.
Das Programm richtet sich an alle Schulformen ab der 5. Klasse.
Teilnehmende Schulen werden fachlich und koordinativ begleitet und finanziell mit insgesamt 1.900 EUR unterstützt.

Die Bewerbungsunterlagen stehen auf www.denkmal-aktiv.de/teilnahme zum Download bereit. Bewerbungsschluss ist der 07. Mai 2021.

Gerne würden wir wissen, ob eine Schule aus unserer Region an dem Schulprogramm mitmacht!

Wissenswertes:
[1] Zur anschaulichen Vermittlung schädlicher Umwelteinflüsse auf das Kulturerbe hat die Deutsche Stifung Denkmalschutz im Rahmen ihres Schulprogramms die Broschüre „Umwelteinflüsse auf Denkmale untersuchen und vermitteln“ heraus gegeben: https://denkmal-aktiv.de/materialien/materialien-denkmal-aktiv/
[2] Weitere Informationen zum Schulprogramm „denkmal aktiv“ der Deutschen Stiftung Denkmalschutz hier: https://denkmal-aktiv.de/materialien/weitere-materialien/
[3] Mit dem Programm „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ wirkt auch das Schülerlabor der Ruhruni Bochum mitwirkt: https://www.aks.ruhr-uni-bochum.de/projekte/Denkmalschutz-Projekt.html.de.
[4] Näheres zum Denkmalschutz in Mülheim an der Ruhr: https://www.muelheim-ruhr.de/cms/denkmalschutz_.html. Auch zahlreiche Mülheimer Schulen sind in Denkmälern unter gebracht.
[5] Bereits seit 2019 gibt es die Baukultur-Lauf-App http://www.sight-running-nrw.de/. Auch Mülheim an der Ruhr ist mit einer Route vertreten. Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht?
[6] Auch unsere Industrielle Kulturlandschaft Ruhrgebiet ist ein Welterbe – sichtbar in der Rote Industriekultur: https://www.route-industriekultur.ruhr/industrielle-kulturlandschaft/welterbeprojekt/.

[Titelfoto von Heidelbergerin auf Pixabay,
Beitragsfoto von webandi auf Pixabay]

INFO: Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an info@klimaschutz-mh.de senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

 

 

X

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen