unter Uncategorized

Wie selbstverständlich gibt es das ganze Jahr über frische saftige Tomaten, Gurken oder Blumenkohl und selbst an Weihnachten gibt es frische Erdbeeren mit Schokoladenpudding. Die heutige Konsumgesellschaft ist daran gewöhnt, dass alles immer verfügbar ist und es wäre auch nicht verwerflich, frisches Obst und Gemüse zu genießen, wäre da nicht der ökologische Fußabdruck den Flugananas und CO. hinterlassen würden. 

Wir möchten in diesem Blogbeitrag unser einheimisches saisonales Obst-, Gemüse-, Salat-, Nuss- und Kräuterangebot vorstellen.

Saisonales:

Gemüse

Artischocke: Juli bis September
Aubergine: Juni bis Oktober
Blumenkohl: Mai bis November
Bohnen (Dicke): Juni bis August
Bohnen (Grüne): Juni bis Oktober
Brokkoli: Juni bis November
Butternut-Kürbis: September bis Oktober (Lagerware November bis April)
Champignon: Januar bis Dezember
Chinakohl: Mai bis Februar (Ganzjährig Lagerware)
Erbsen: Juni bis August
Fenchel: Juni bis Oktober
Frühlingszwiebeln: Mai bis Oktober
Grünkohl: Oktober bis Januar
Hokkaido: August bis Oktober (Lagerware November bis März)
Kartoffeln: Juni bis Oktober (Ganzjährig Lagerware)
Knollensellerie: Juni bis Dezember(Ganzjährig Lagerware)
Kohlrabi: Mai bis Oktober
Kürbis: August bis November (Lagerware November bis Februar)
Mairübe: Mai bis Juli
Mais: Juli bis Oktober 
Mangold: Mai bis Oktober
Meerrettich: Oktober bis Januar 
Möhre: Juli bis November (Ganzjährig Lagerware)
Pak Choi: Mai bis Oktober
Paprikaschote: Juni bis Oktober
Pastinake: November bis Februar
Petersilienwurzel: November bis Februar
Pfifferlinge: Juli bis Oktober
Porree: August bis Dezember (Ganzjährig Lagerware)
Radieschen: April bis Oktober
Rettich: Mai bis Oktober (Lagerware Dezember bis März)
Rhabarber: März bis Juli
Romanesco: Mai bis Oktober
Rosenkohl: September bis Januar
Rote Bete: September bis Dezember (Lagerware Januar bis März)
Rotkohl: Mai bis November  (Ganzjährig Lagerware)
Salatgurke: Mai bis August
Schalotte: Juli bis September (Ganzjährig Lagerware)
Spargel: April bis Juni
Spinat: April bis Oktober
Spitzkohl: Mai bis Oktober (Lagerware November bis Februar)
Staudensellerie: Juni bis Oktober
Steckrübe: November bis Februar
Steinpilze: August bis Oktober
Süßkartoffel: September bis Oktober
Tomate: Juli bis September
Weißkohl: September bis November (Ganzjährig Lagerware)
Wirsing: Juni bis Februar (Ganzjährig Lagerware)
Zucchini: Juni bis September
Zuckerschote: Mai bis Juni
Zwiebel: Juli bis Oktober (Ganzjährig Lagerware)

 

Obst

Apfel: August bis  Oktober (Ganzjährig Lagerware)
Aprikose: Juli bis August
Birne: Juli bis Oktober (Lagerware November bis Januar)
Brombeere: Juli bis Oktober
Erdbeere: Mai bis Juli
Hagebutte: September bis Januar
Heidelbeere: Juni bis September
Holunderbeere: August bis September
Johannisbeere: Juni bis August
Kirsche: Juni bis August
Maulbeere: Juli bis August
Mirabelle: Juli bis September
Nektarine; Juli bis September
Pfirsich: Juli bis September
Pflaume: Juni bis September
Quitte: Oktober bis November
Schlehe: Oktober bis Dezember
Stachelbeere: Juni bis August
Weintraube: September bis Oktober
Zwetschge: Juni bis September

 

Salat

Bataviasalat: Juni bis Oktober 
Chicorée: Oktober bis April (Ganzjährig Lagerware)
Eichenbergsalat: Mai bis Oktober
Eisbergsalat: Mai bis Oktober
Endiviensalat: Mai bis November
Feldsalat: Oktober bis März
Kopfsalat: Mai bis Oktober
Lollo Rosso: Mai bis November
Radicchio: Juni bis Oktober
Römersalat: Mai bis November
Rucola: März bis November

 

Nüsse

Eicheln: September bis Oktober 
Haselnuss
: September bis Oktober (Lagerware November bis Januar)
Maronen: September bis November
Walnuss: September bis Oktober

 

Kräuter

Bärlauch: März bis Mai
Basilikum: Juni bis Oktober
Dill: Mai bis September
Estragon: Mai bis Oktober
Kerbel: März bis September
Kresse: März bis September
Liebstöckel: April bis September
Majoran: Juni bis September
Minze: Mai bis Oktober
Oregano: Juni bis September
Petersilie: Mai bis Oktober
Rosmarin: Ganzjährig
Rucola: März bis November
Salbei: Mai bis August
Schnittlauch: März bis September
Thymian: Mai bis Oktober

Kalender

Greenpeace Deutschland hat zu diesem Thema einen schönen Saisonkalender „Alles zu seiner Zeit“ entworfen, den wir jedem wärmstens ans Herz legen möchten.

Hier gelangen Sie zu dem Kalender

Regional heißt nicht automatisch eine gute Ökobilanz

Immer häufiger wird Obst oder Gemüse in beheizten Treibhäusern oder unter beheizter Folie angebaut. Dies hat zum Vorteil, dass einheimische Lebensmittel einige Tage bis Wochen vor der normalen Reife am Markt zur Verfügung stehen. Auch wenn das Angebot verführerisch ist, sollte der klimabewusste Bürger von solchen Lebensmitteln häufiger abstand nehmen. Denn die Energie, die hierfür notwendig ist, verschlechtert die Ökobilanz der Lebensmittel mitunter so sehr, dass Lebensmittel, die mit dem Schiff um den ganzen Globus gereist sind, in Summe ökologischer sind als regionale angebaute Produkte aus dem Gewächshaus.

Achten Sie deshalb bitte beim nächsten Einkauf möglichst auch auf die Saisonalität.

 

[Titelbild von  congerdesign auf Pixabay,
Foto Erdbeere von Engin Akyurt auf Pixabay
Foto Rote Beete von congerdesign auf Pixabay
Foto Basilikum von Konstantin Kolosov auf Pixabay
Foto Walnüssen von  Lubos Houska auf Pixabay
Foto Blattsalat von  Th G auf Pixabay

INFO: Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an info@klimaschutz-mh.de senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

 

 

X

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen