Projekt „Gießkannenheld:innen“

In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen ein tolles Projekt von Baumwatch vorstellen.

Seit 2020 läuft in Essen das Umweltprojekt „Gießkannenheld:innen“in dem Regenwasser gesammelt wird und nutzbar gemacht wird. Gerade in Zeiten eines immer schneller voranschreitenden Klimawandels nimmt die Nutzung von Regenwasser einen immer größeren Stellenwert ein.
 
Das Wasser kann beispielsweise in Trockenheitsperioden herangezogen werden um Bäume und Grünflächen zu wässern und die öffentliche Wasserversorgung zu entlasten.

Projekt „Gießkannenheld:innen“

In dem Projekt soll mehrere 1000 Liter Regentonnen zum Sammeln von Regenwasser auf privaten, halböffentlichen, oder öffentlichen Flächen aufgestellt. Freiwillige haben so die Möglichkeit in Trockenperioden Baume, Sträucher und Grünflächen in Eigenregie zu bewässern. Dabei können Gießkannen oder aber auch Wassersäcke zum Einsatz kommen.  

Projekt „Gießkannenheld:innen“ 1

Damit dieses tolle Projekt über die Stadtgrenzen von Essen in weitere Städte der Metropole Ruhr (und darüber hinaus) übertragen werden kann, haben sich die Initiatoren dazu entschieden, Mitte 2022 einen Workshop zu dem Thema zu veranstalten.

Worum geht es genau? Wir starten Dienstag, 15. Februar 2022 um 16 Uhr mit einer digitalen Informationsveranstaltung und anschließendem Austausch. Die Initiator:innen der Gießkannenheld:innen berichten über wissenschaftliche Hintergründe, Aufbau der Projektstruktur, Finanzen, Erfolge und Herausforderungen der Aufstellung von Regenwassertanks in der Stadt und der Gewinnung von Ehrenamtlichen. Im anschließenden Austausch werden wir gemeinsam erste Fragen klären und ein gemeinsames Zielbild entwickeln. Im Juni 2022 werden wir einen Workshop durchführen, in welchem wir die Strategie und Struktur für die Übertragung des Projektes in die interessierten Städte erarbeiten.

Melanie Wolters - Baumwatch Tweet

Termin

Datum: 15.02.2022
Uhrzeit: 16:00 bis 18:00
Ort: Online
Anmeldung: Melden Sie sich bitte bis zum 14. Februar 2022 unter giessen@ehrenamtessen.de an.

Weitere Infos:  www.giesskannenhelden.de


Bildquelle: Arno_M und glaslinse auf Pixabay

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Konsum

Mülheimer Original: Moelmsche Honig

Wahrscheinlich hat jeder schon mal ein original Mölmscher Mädel oder Kerl kennengelernt.

Auch besser bekannt unter dem Namen Apis mellifera oder unter dem deutschen Namen Westliche Honigbiene.

Die fleißigen Bienchen welche für den leckeren Frühstückaufstrich oder das natürliche Süßungsmittel zuständig sind, fliegen natürlich auch im Mülheimer Stadtgebiet und versorgen Mülheimer Bürger mit ihren leckeren Naturstoffen.

Weiterlesen »

Altbekanntes im neuen Gewand

Wir haben unserer Website einer Verjüngungstour unterzogen und dabei viele Kleinigkeiten und Komfortfunktionen angepasst.
Aktuell werden noch einige Beiträge und Termine händisch auf der neuen Website eingetragen.
Deshalb kann es passieren, dass einzelne Artikel temporär nicht verfügbar sind.
Wir arbeiten weiter daran, die Beiträge zeitnah wieder komplett online zu stellen.
 
Festliche Grüße
Ihr MIK-Team
X