Gewinner des Wettbewerbs „Blühendes Insektenparadies“

Gewinner des Wettbewerbs „Blühendes Insektenparadies“

des Vereins Mülheimer Initiative für Klimaschutz ist die Baustoffzentrum Wilhelm Harbecke GmbH. Das Unternehmen hat in der eingereichten Lösung überzeugend dargelegt, wie aus Schottergärten oder Steinwüsten nachhaltig blühende Insektenparadiese gestaltet werden können. Mit der Gestaltung hatte das Unternehmen Frau Melanie Wolters von der Organisation Wilde-Biene beauftragt, die im vergangenen Jahr aufgrund ihres großen Engagements in vielen Projekten mit dem Klimaschutzpreis der Stadt Mülheim geehrt wurde.

Der mit 500 € dotierte Preis wurde am 2. März 2022 durch Dr. Bernhard Leidinger, Vorsitzender des Vorstands des Vereins Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. überreicht.

Der Wettbewerb, der dieses Jahr wiederholt wird, wurde durch die Energiepark Styrumer Ruhrbogen GmbH (ESR) gesponsert. Als Anregung für den „Nachbau“ kann eine Besichtigung des vorbildlichen Musters für ein Insektenparadies in der Xantener Straße sowie das Streaming der fachkundigen „Bauanleitung“ von Frau Wolters im YouTube-Video des Februar-Klimaforums auf der Internet-Site www.klimaschutz-mh.de nützlich sein.

Gewinner des Wettbewerbs „Blühendes Insektenparadies“ 1

Der Gewinner wird seinen Preis spenden: je 50% gehen an die Urkaine Nothilfe der „Aktion Deutschland Hilft“ und an den Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V.

Dr. Leidinger dankte für die Spenden mit den Worten: „Damit haben Sie, Herr Buhren, nicht nur für Mülheim wertvolle Beiträge geleistet. Die Hilfe für die so außerordentlich betroffenen Menschen der Ukraine ist jetzt besonders wichtig“.

Gewinner des Wettbewerbs „Blühendes Insektenparadies“ 2
Gewinner des Wettbewerbs „Blühendes Insektenparadies“ 3


Bildquelle: MIK. und  Melanie Wolters 

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Uncategorized

Schottergärten auch 2024 noch ein Problem

Schottergärten … sind in den letzten Jahren zu einem kontroversen Thema geworden. Auf der einen Seite werden sie oft als pflegeleichte Lösung für (Vor)gärten angepriesen, während auf der anderen Seite Umweltschützer und Gartenliebhaber Bedenken hinsichtlich

Weiterlesen »
Energie

Energiewende im Mikrokosmos: Bio-Batterien als grüne Zukunftstechnologie

Relevanz In einer Welt, die von der Notwendigkeit einer nachhaltigen Energieversorgung geprägt ist, rücken innovative Technologien in den Fokus, umweltfreundliche Alternativen zu konventionellen Energiequellen zu entwickeln. Eine vielversprechende und faszinierende Lösung auf diesem Gebiet sind

Weiterlesen »
Grün

Aussaatkalender 2024

Der Frühling steht vor der Tür, und mit ihm erwacht die Natur zu neuem Leben. Für Hobbygärtner und Selbstversorger ist dies die Zeit, in der sie ihre Aussaaten planen und vorbereiten. Ein Aussaatkalender ist dabei

Weiterlesen »
X