unter Globales, Grün, Konsum, Mobilität

Nachhaltiges Reisen, dass bedeutet nicht zwangsläufig Urlaub vor der eigenen Haustür.
Wir geben in einer 3-teiligen Reihe Tipps und Tricks zu Reisezielen im In- und Ausland sowie Möglichkeiten der Kompensation.

Nach aktuellem Stand sieht es so aus, dass noch dieses Jahr Reisen im großen Stil wieder möglich sind. Und die Sehnsucht nach vielen entbehrungsreichen Wochen im Lockdown ist bei sehr vielen Menschen groß. Doch welche Möglichkeiten sollte man nutzen? Was ist mit Fridays for Future? Sind Fernreisen noch en vogue?

Teil 2: Deutschland entdecken

Sommerurlaub im eigenen Land, war für einen Teil der Bevölkerung unvorstellbar doch das könnte sich diesen Sommer ändern.

Denn Deutschland hat weitaus mehr zu bieten, als sich viele vorstellen können. Sei es zum Beispiel mit der rauen Nord- und der milderen Ostsee, die bergige Sächsische Schweiz und das Erzgebirge, der seenreiche Niederrhein, die Vulkaneifel, der Schwarzwald, Mittelfranken, der Bayrische Wald oder das alpine Bergland. Die Diversität der Flora, Fauna und Landschaft ist atemberaubend. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen gerne einige Orte in Deutschland vorstellen, die diesen Sommer einen Besuch wert sind.

Ausdrücklich möchten wir darauf hinweisen, dass dies nur eine kleine Auswahl darstellt.

Sie vermissen eine(n) Ort/Sehenwürdigkeit, dann schreiben Sie uns eine kurze Nachricht mit einer Kurzbeschreiben & Bild (optional) an info@klimaschutz-mh.de

Norddeutschland

Warnemünde                     

Sellin                                     

Nienhagen                           

Rügener Kreidefelsen       

Sylt                                         

Westerhever                        

Celle                                        

Greetsiel                                

Hamburg                                

Bremen                                 

Schwerin                              

Helgoland                             

Lüneburger Heide            

 

Westdeutschland

Niederrhein                         

Ruhrgebiet                           

Köln                                       

Münster                                

Teutoburger Wald           

Bergisches Land               

Eifel                                       

Cochem                                

Burg Eltz                            

Laacher See                       

Schloss Drachenburg   

 

Ostdeutschland

Elbsandsteingebirge     

Rakotzbrücke                   

Dresden                             

Schloss Wackerbarth   

Albrechtsburg Meißen

Bautzen                              

Leipzig                               

Weimar                             

Magdeburg                       

Spreewald                         

Berlin                                 

 

Süddeutschland

Saarschleife                     

Alpen                                 

München                           

Heidelberg                       

Nürnberg                         

Augsburg                         

Bayrischer Wald           

Kochelsee                       

Neuschwanstein           

Berchtesgaden             

Schwarzwald                 

 

 

Nachhaltig Reisen, Übernachten und Essen

(Ausführlichere Informationen zu den Punkten im Teil 3 kommende Woche)

 

Reisen

Versuchen Sie das Auto stehen zu lassen und reisen Sie mit dem Zug oder dem Fernbus. Nationale Flüge sollten im Interesse des Klimaschutzes gänzlich vermieden werden.

Zug-Fernverkehr: DB, FlixTrain, ÖBB, Thalys International, Russische Eisenbahnen (RŽD)
Fernbus: FlixBus, Blablabus, Eurolines Germany, IC Bus, Student Agency, National Express (Auswahl)

Die Seite Quarks vom WDR hat passend dazu einen interaktiven CO2-Rechner bereitgestellt. Hier gelangen Sie zum Rechner

Übernachten

Bei der Auswahl der Unterkunft sollten sie auch auf Bio-Hotels und kleinere Familienbetriebe achten.

Eine Erste Auswahl an Biohotels gibt es z.B. bei Biohotels.de oder biohotels.info.

Neben Biohotels engagieren sich inzwischen auch eine Vielzahl von konventionellen Hotels im Naturschutz. Wenn Sie ein Zimmer online buchen, achten Sie auf der Website auch auf das Nachhaltigkeitsprogramm des Hotels. 

Essen

Wenn möglich, sollte das Essen unverpackt angeboten werden und aus der Region stammen. Zudem wäre es von Vorteil, wenn die Speisen saisonal sind.

 

 

Ausblick: Kommende Woche „NACHHALTIGES REISEN 2021 TEIL 3 VON 3 „Nachhaltig in ferne Länder“

 

 

 

 

Titelfoto von Florian Kreppel

Beitragsfotos alle von Pixabay
Norddeutschland:
Warnemünde: Caro Sodar, Sellin: Bernd Staudinger, Nienhagen:  Jürgen Wangermann, Rügen: Katherina Ulrich, Sylt: Mirko Kaminski, Westerhever: susanne906, Celle: falco, Greetsiel: kordula vahle, Hamburg: Karsten Bergmann, Bremen: Nicole Pankalla, Schwerin: Kalahari, Helgoland: suju-foto, Lüneburger Heide: Makalu

Westdeutschland:

Niederrhein: Erich Westendarp, Ruhrgebiet: Peter H, Köln: Gerd Rohs, Münster:  Erich Westendarp, Teutoburger Wald: Jens Rasch, Bergisches Land: ariesa66, Eifel: MichaelGaida ,Cochem: KaiPilger, Burg Eltz: Kira Hoffmann, Laacher See: analogicus, Schloss Drachenburg: DetBe

Ostdeutschland:

Elbsandsteingebierge: Julius Silver, Rakotzbrücke: Herbert Aust, Dresden:  Paul Steuber, Schloss Wackerbarth:  Norbert Graube, Albrechtsburg Meißen; Andre Stein, Bautzen:  Rico Löb, Leipzig:  Dierk Gut, Weimar:  lapping, Magdeburg:  Oliver Brauns, Spreewald: guvo59, Berlin:  Peter Dargatz

Süddeutschland

Saarschleife: Günther Schneider, Alpen:  David Mark, München:  flyupmike, Heidelberg:  Markus Fischer, Nürnberg:  Gerhard G., Augsburg:  Ulrike Leone, Bayrischer Wald: stux, Kochelsee: Britta van Elk, Schloss Neuschwanstein: Helmut H. Krois, Berchtesgaden:  jplenio, Schwarzwald: Schäferle

 

 

Dieser Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Geben Sie uns beispielsweise über unser Kontaktformular gerne Bescheid, sofern Sie an weiteren Informationen zu den angesprochenen Themen interessiert sind.

INFO: Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an info@klimaschutz-mh.de senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

 

 

X

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen