unter Bildung, Engagement, Globales, Grün, Konsum, Leben

Eines haben wir alle gemeinsam: die Schöpfung ist uns nicht egal!

_

Das Engagement rund um das Thema „Schöpfung“ ist so vielseitig wie vielschichtig. Wir stellen heute Einiges davon vor:

Interreligiöser Kalender 2021 – eine Visualisierung der Vielfalt

Der Interreligiöse Kalender des MKFFI NRW informiert über die Feste und Feiertage der größeren in Nordrhein-Westfalen vertretenen Religionen und bildet damit die Vielfalt in unserem Land ab. Die Information über die verschiedenen Feste und Gebräuche fördert das gegenseitige Verständnis und das Miteinander. Nach aktueller Meldung können noch einige analoge Exemplare kostenlos über den Broschürenservice des Ministeriums oder telefonisch unter der Rufnummer: 0211 / 837 1001 (montags bis freitags von 8.00 – 18.00 Uhr) bestellt werden. Die digitale Version für elektronische Kalendersysteme (zum Beispiel Outlook und iCal) steht hier zum Download zur Verfügung.

Nähere Informationen Stand 28.03.2021 hier: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/interreligioeser-kalender-voller-erfolg.

Mülheim an der Ruhr ist Fairtrade-Town

Auch die Stadt Mülheim an der Ruhr hat sich für eine nachhaltige Entwicklung ausgesprochen. Seit 2015 wird diese international über 17 Ziele für eine soziale, wirtschaftliche und ökologisch nachhaltige Entwicklung – kurz SDG´s für „Sustainable Development Goals“ definiert. Im Frühjahr 2020 wurde Mülheim an der Ruhr für weitere zwei Jahre als Fairtrade-Town ausgezeichnet. Ferner haben sich bisher über 70 Unternehmen erfolgreich an ÖKOPROFIT® – beteiligt – ein länderübergreifendes ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte Umwelt-Technik. Die ausgezeichneten Mülheimer Unternehmen stehen über den Klub weiterhin im Erfahrungsaustausch über die ökologische und ökonomische Wirkung nachhaltiger Betriebsentscheidungen. 

Die Bundesregierung hat am 10.03.2021 die „Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie – Weiterentwicklung 2021″ veröffentlicht. Darin wird die Rolle der Kommunen als treibende Kraft hervorgehoben und das vom Difu mitentwickelte SDG-Portal empfohlen. Näheres hier: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/nachhaltigkeitsstrategie-2021-1873560

Näheres zu den Aktivitäten der Stadt Mülheim an der Ruhr hier: https://www.muelheim-ruhr.de/cms/lokale_agenda_211.html

Faire Metropole Ruhr 2030

Mülheim an der Ruhr ist damit Partner in der Fairen Metropole Ruhr. Das Ruhrgebiet hat sich hierfür eine Fairfassung gegeben, für fairen Handel und fairen öffentlichen Einkauf. Hierzu zählt auch der Einsatz für ein starkes Lieferkettengesetz.

Näheres hier: https://www.faire-metropole-ruhr.de/detail/article/charta-faire-metropole-ruhr-2030-eine-fairfassung-fuer-das-ruhrgebiet.htm

Den Umbau zum klimafreundlichen Ruhrgebiet sozial gestalten

„Wie schafft das Ruhrgebiet die Anpassung an den Klimawandel?“ – über dieses und ähnliche Themen diskutiert unsere Bistumsakademie „Die Wolfsburg“ und der Initiativkreis Ruhr. So zum Beispiel im Rahmen der online-Podiumsdiskussion am 09. März 2021. Die Bewahrung der Schöpfung sei vor allem eine Gerechtigkeitsfrage, so Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck. „Das betrifft ja nicht nur Deutschland und Europa, sondern die ganze Welt.“ Zugleich gehe es „um Gerechtigkeit zwischen den Generationen, also um die Frage, welches Erbe wir den nachwachsenden Generationen hinterlassen“.[1]

[1] Zum Video der online-Podiumsdiskussion vom 09. März 2021 geht es hier: https://www.die-wolfsburg.de/aktuelles/detailansicht/bischof-overbeck-den-umbau-zum-klimafreundlichen-ruhrgebiet-sozial-gestalten

Handeln für die Schöpfung

Die Nordrhein-Westfälische Natur- und Umweltschutzakademie NUA und ihre Kooperationspartner bieten auch unter CORONA ein umfassendes Bildungsprogramm 2021 an: https://www.kirche-natur.nrw.de/aktuelles/artikel/3620-nua-bildungsprogramm-2021-ist-erschienen/detail/

In allen Religionen spielen Pflanzen, wie Vögel und Insekten, eine wichtige Rolle. Entsprechend ist die Bewahrung der Biologischen Vielfalt ein die Religionsgemeinschaften übergreifendes Thema. Hier geht es zu der Botschaft der Religionen für Biologische Vielfalt: https://www.kirche-natur.nrw.de/themen/religionen-fuer-biologische-vielfalt/

Und hier noch ein aktueller Veranstaltungshinweis der NUA: Am 12. und 13. April 2021 findet die online-Tagung „Gesellschaft im Umbruch – Transformative (Weiter-)Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) – Ein Wissenschafts-Praxis-Dialog“ statt. Hier geht es zu den Details: https://www.nua.nrw.de/veranstaltungen/hinweise/artikel/3666-online-tagung-gesellschaft-im-umbruch-transformative-weiter-bildung-fuer-nachhaltige-entwic/detail/. Die Kooperationsveranstaltung findet unter dem Motto „Gemeinsam geht es besser! BNE vernetzen und weiter entwickeln“ statt.

Dieses Motto ist auch ein schönes Schlusswort für diesen Beitrag. Denn dafür steht auch der Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V.!

_

Und doch noch ein paar Nachträge:

[A] Ein aktueller Buchtipp von der Karfreitag-WAZ Kinder-Webseite (www.waz.de/kinder):
In der Reihe „Unserer Erde – unserer Zukunft“ wird unter der Überschrift „Gemeinsam die Welt retten“ in Folge 29 „Das große Buch für Weltretter“ vorgestellt. Es leitet nicht nur für Kindern übersichtlich und verständlich an vielen Stellen zu der Frage: „Was können wir tun?“: https://www.edel.com/edel-kids-books-lp/

[B] Durch Zufall gefunden:
einen Mülheimer Veranstaltungskalender, in den auch wir unsere Termine eintragen könnten: https://www1.muelheim-ruhr.de/veranstaltungen. Passend zu Ostern: wer suchet, der findet!

[C] Aktueller Veranstaltungstipp „OSTERN EINMAL ANDERS“:
Live an Ostersonntag der ökumenische Radio-Gottesdienst bei Radio Essen ab 8.00 Uhr: https://www.radioessen.de/artikel/grosser-radio-gottesdienst-an-ostern-live-stream-liedblatt-und-osterbrot-rezept-887486.html

_

Dieser Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Geben Sie uns beispielsweise über unser Kontaktformular gerne Bescheid, sofern Sie an weiteren Informationen zu den angesprochenen Themen interessiert sind.

_

[Titelbild: MKFFI NRW; Beitragsfoto ©#]

 

 

 

X

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen