Digital Tagung: FORUM WASSERWENDE AM 24.11.2022

Das Online-Forum

Am Donnerstagmorgen den 24.11.2022 startet um 9:30 das erste wissenschaftliche, transdisziplinäre Wasserwende-Forum im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung. 

Das Online-Forum

Am Donnerstagmorgen, den 24.11.2022, startet um 9:30 das erste wissenschaftliche transdisziplinäre Wasserwende-Forum im Rahmen der europäischen Woche der Abfallvermeidung.

Bei der digitalen Tagung werden interessierten Bürgern Beiträge von fachkundigen Personen aus der Wissenschaft und der Praxis präsentiert.

Es werden wissenschaftliche Ergebnisse aus verschiedenen Forschungsbereichen rund um den Konsum von Trinkwasser geteilt und diskutiert.

Final soll ein „gemeinsamer Weg“ für die Praxis gefunden werden, der auch angewendet werden kann.

Programm:

09:30 bis 10:00 Uhr

Begrüßung und Grußbotschaft 

Felix Neureuther (Videobotschaft)

Staatssekretär Stefan Wenzel  – angefragt

10:00 bis 10:30 UhrSpeeddating und Kennenlernen
10:30 bis 11:00 Uhr

Key Note “Trinkwasser und Suffizienz”

Prof. Dr. Oliver Stengel (Hochschule Bochum)

11:00 bis 11:15 UhrGesunde Pause
11:15 bis 12:30 Uhr

Akzeptanz von Leitungswasser in der Gesellschaft

Vorstellung erster Ergebnisse der Umweltbewusstseinsstudie 2022, Dr. Angelika Gellrich (UBA)

Präsentation der Studienergebnisse: “Leitungswasserkonsum in Deutschland”,  Dr. Simon Schaub (Universität Heidelberg)

12:30 bis 13:15 UhrMittagspause
13:15 bis 14:00 Uhr

Fish Bowl Diskussion – 2 parallele Sessions

Session 1: Marketing für Leitungswasser

Siegfried Gendries (LebensraumWasser)
Prof. Dr. Claudia Brözel (Tourismus HNEE)
Prof. Dr. Eva Kimminich (Uni Potsdam) – angefragt

Session 2: Verbraucherbildung zur Verpackungsvermeidung

Dr. Elisabeth Süßbauer (TU Berlin)
Dr. Viola Muster (conPolicy)
Carolin Fleischmann (co2online) – angefragt

14:00 bis 14:15 UhrLeitungswasserpause
14:15 bis 15:00 Uhr

Fish Bowl Diskussion – 2 parallele Sessions

Session 1: Leitungswasser als Teil der gesunden Ernährung

Dr. Karin Geffert (LMU München / WHO)
Prof. Dr. Lars Libuda (Uni Paderborn)
Prof. Dr. Lena Fleig
Dr. med. Dipl. Biol. Susanne Saha – angefragt

Session 2: Gesellschaftliche Herausforderung zum Leitungswasser 

Prof. Dr. Klaus Röttcher (Ostfalia Hochschule)
Prof. Dr. Mark Oelmann (Hochschule Ruhr West)
Leuphana Uni (Beispiel Coca Cola) – angefragt
Prof. Dr. Katrin Sommer (Ruhr-Universität Bochum) – angefragt

15:00 bis 15:40 Uhr

Panel Diskussion: Leitungswasser als Neues Normal

Je ein*e Vertreter*in aus den vier Sessions

15:40 bis 16:00 Uhr

Diskussionskarussel

Zufälliger Austausch mit verschiedenen Beteiligten

16:00 bis 16:30 UhrAbschluss und Ausblick

Termin

Ort: Online 

Anmeldung: Ja unter https://atiptap.org/events/wasserwende-forum/

Datum: 24.11.2022

Uhrzeit: 09:30 bis 16:30

Digital Tagung: FORUM WASSERWENDE AM 24.11.2022 1


Bildquelle:

Titelbild: MartinStr auf Pixabay

Beitragsbild: MIK

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Grün

Klimafreundlicher Weihnachtsbaum

CA. 25.000.000 WEIHNACHTSBÄUME
schmückten Angaben der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald die deutschen Haushalte, Büros, Weihnachtsmärkte und weitere Bereiche. Dabei spielt groß, klein, dick und dünn keine große Rolle. Hauptsache schön geschmückt.

Doch viele kaufen günstige Weihnachtsbäume von Plantagen, die mitunter bedenklich sein können. Worauf Sie beim Kauf achten sollten und warum ein ÖKO-Weihnachtsbaum eine lohnenswerte Alternative ist, lesen Sie in diesem kurzen Blogbeitrag.

Weiterlesen »
Engagement

Mülheimer Kultürchen zur Adventszeit

Viele Mülheimer kennen es schon aus den letzten Jahren, das Kultürchen.

Auch dieses Jahr heißt es, sich auf spannende, unterhaltsame und anregende Begegnungen mit Kunst, Genuss und Gesang zu freuen. Gerade jetzt in den ruppigeren Zeiten tut es gut zusammenzurücken, gemeinsames zu unternehmen und sich zu begegnen.

Weiterlesen »
X