unter Bildung, Engagement, Globales, Grün, Meet&Green, Schulennetzwerk

(Pressefoto ©Max Lautenschläger – Verlinkung s.u.)

 

Auszeichnung der GGS am Dichterviertel mit dem Deutschen Schulpreis Spezial 20|21 in der Kategorie

„Bildungsgerechtigkeit fördern“

 

Mit einer Sonderausgabe des Deutschen Schulpreises zeichneten die Robert Bosch Stiftung GmbH und die Heidehof Stiftung GmbH in Zusammenarbeit mit der ARD und der ZEIT Verlagsgruppe die besten während der Corona-Pandemie entstandenen Schulkonzepte aus.

Diese größte Auszeichnung im Bildungswesen erhielt in diesem Jahr die Grundschule am Dichterviertel im Bereich ‚Bildungsgerechtigkeit fördern‘. Das hat uns sehr gefreut, da die Schule ist Mitglied in unserem Bildungsnetzwerk »NACHHALTIG LEBEN MACHT SCHULE«!

Von der Brennpunktschule zur stark nachgefragten Schule: Die Grundschule am Dichterviertel in Mülheim an der Ruhr beeindruckt durch ihre Schulentwicklung. Und dadurch, wie sie sich in der Pandemie nicht von ihrem Weg abbringen lässt. Denn eine positive Denkweise, vorausschauendes Planen, eine positive Fehlerkultur und der Mut, Neues auszuprobieren, gehören zu ihren Stärken.

„Eine Schule für alle Kinder – Wir lernen mehr in Wertschätzung“ ist das Leitbild der Grundschule. Sie stand mit der Schulschließung vor der Herausforderung, dieses Leitbild in ein Lernen in Distanz zu transportieren und neue Möglichkeiten der Partizipation für alle zu schaffen. Ihr Ansatz: Lernen muss real erfahr- und erlebbar bleiben, gute und lernförderliche Beziehungen müssen gesichert werden. Hierfür wurden der Präsenz- und der Distanzunterricht fusioniert. Ein digitaler Sendeplan mit Morgenkreis als Begrüßungsritual, einer 15-minütigen Englisch-Time, Erklärvideos und Lernangeboten in allen Fächern leitete die knapp 200 Schülerinnen und Schüler durch ihren Tag. Digitale Mitwirkungsangebote führten zu einer breiteren Beteiligung der Eltern. Ihr Konzept passte die Schule zudem auf Basis von Umfragen und Feedback an. Ihr Ziel ist es, die Medienkompetenz des Kollegiums und der Schülerschaft kontinuierlich zu erhöhen.

Wie Schule als Lern-, Erfahrungs- und Beziehungsraum auch außerhalb des direkten Kontaktes funktioniert, zeigt die Grundschule am Dichterviertel. Sie kann anderen Schulen wichtige Impulse für die Personal-, Organisations- und Unterrichtsentwicklung geben.

Alle Informationen zur Preisverleihung an die Grundschule am Dichterviertel erhalten Sie hier.

 

Der Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. gratuliert von Herzen Nicola Küppers und dem ganzen Team, allen Kindern und Eltern der Grundschule am Dichterviertel.
Frau Dr. Natalia Balcazar und Herr Dr. Jürgen Zentgraf haben im Namen der Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. ein kleines Präsent zum Gewinn des hochverdienten Schulpreises überreicht. Wir hoffen damit, weiter das freudenvolles Lernen zu stärken.

 

Video zum Beitrag der Grundschule am Dichterviertel


(Zum starten auf das Bild klicken)

 

[Titelfoto von Max Lautenbach – https://www.maxlautenschlaeger.com/new-pagehttps://www.deutscher-schulpreis.de/pressebilder-2021
Beitragsfotos von Florian Kreppel
Screenshot(Ausschnitt) von Youtube]

 

Dieser Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Geben Sie uns beispielsweise über unser Kontaktformular gerne Bescheid, sofern Sie an weiteren Informationen zu den angesprochenen Themen interessiert sind.

INFO: Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an info@klimaschutz-mh.de senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

 

 

X

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen