Am Sonntag wird an der Uhr gedreht. Bringt das eigentlich dem Klima was ?

Eine Stunde vor

Jeder kennt es und jeder hatte schonmal so seine Schwierigkeiten mit ihr. Die Sommerzeitumstellung. Denn im Sommer wird uns eine Stunde „geklaut“. In der Nach von Samstag auf Sonntag dreht Deutschland die Uhr vor. 

Eselbrücke

Im Sommer stellt man die Gartenmöbel vor die Tür (+1 Stunde), im Winter zurück in den Schuppen (-1 Stunde).

Debatte

Die Sommerzeitumstellung ist eine jährlich wiederkehrende Praxis, bei der die Uhren um eine Stunde vorgestellt werden, um die Helligkeit während der Abendstunden zu verlängern. Obwohl diese Praxis seit vielen Jahren in vielen Ländern der Welt praktiziert wird, gibt es eine Debatte darüber, ob sie tatsächlich einen Einfluss auf das Klima hat.

Einfluss aufs Klima ?

Die Sommerzeitumstellung wird oft als Möglichkeit angesehen, Energie zu sparen, da die längeren Abendstunden dazu führen können, dass weniger Beleuchtung und Heizung benötigt werden. 

Allerdings ist die tatsächliche Auswirkung auf den Energieverbrauch umstritten und es gibt wenig Forschung, die belegt, dass die Sommerzeitumstellung tatsächlich zu Energieeinsparungen führt.

Am Sonntag wird an der Uhr gedreht. Bringt das eigentlich dem Klima was ? 1
Bild von deranho auf Pixabay

Kontroverse

+ Einige Studien haben gezeigt, dass die Sommerzeitumstellung dazu beitragen kann, den Kohlenstoffausstoß zu reduzieren, indem sie dazu beiträgt, den Energieverbrauch zu senken.

Andere Studien haben jedoch gezeigt, dass die Umstellung tatsächlich zu einer Erhöhung des Kohlenstoffausstoßes führen kann, da die Menschen möglicherweise länger wach bleiben und mehr Energie verbrauchen.

Mark Bost, Swantje Gährs – Auswirkungen der Sommerzeit auf den Energieverbrauch

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Einfluss der Zeitumstellung auf den CO2-Ausstoß relativ gering sein dürfte, da sie nur zweimal im Jahr stattfindet und viele andere Faktoren den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoß beeinflussen. Eine viel größere Rolle spielen beispielsweise Faktoren wie der Verkehr, die Industrie und der private Energieverbrauch.


Titelbild von PIRO auf Pixabay 

Kontaktieren Sie uns

Das Internet ist schnelllebig und im stetigen Wandel. Sollte sich daher eine Website geändert haben und somit eine der im Beitrag hinterlegten Verlinkungen nicht mehr funktionieren, dann bitten wir dies zu entschuldigen. Wenn Sie uns eine kurze Nachricht an über unser Kontaktformular senden, dann können wir den Link anpassen oder entfernen.

Weitere interessante Beiträge

Bildung

CO2-Speicherung im Meeresboden: Chancen und Risiken

Die Speicherung von Kohlendioxid (CO2) im Meeresboden ist ein bedeutender Ansatz zur Minderung der Erderwärmung, wie vom Weltklimarat betont. Diese Methode, bekannt als Carbon Capture and Storage (CCS), steht im Mittelpunkt der Diskussionen über nachhaltige

Weiterlesen »
Klimaanpassung

Was macht Kopenhagen in Bezug auf Hochwasser so besonders?

Urbane Regenwasserspeicherung in Kopenhagen: Ein Modell für Nachhaltigkeit In Zeiten des Klimawandels und wachsender urbaner Räume wird das Management von Regenwasser zu einer immer wichtigeren Herausforderung für Städte weltweit. Kopenhagen hat sich dabei als Vorreiter

Weiterlesen »
Bildung

Sonnencreme: Die Wahl, die Haut und Umwelt schützt

Die Temperaturen steigen und die Sonne strahlt stärker denn je – um uns zu schützen, greifen wir selbstverständlich zur Sonnencreme. Doch während wir unsere Haut schützen, wer denkt an den Schutz der Natur? Umweltauswirkungen konventioneller

Weiterlesen »
X